Fr 21.02.
20.00 h

jazz

Alter Schl8hof
Lukas König & Chris Pitsiokos | Jakob Gnigler & Valentin Duit

Lukas König & Chris Pitsiokos | Jakob Gnigler & Valentin Duit

Zum gemeinsamen musizieren bedarf es zumindest zweier Menschen, man könnte also auch von der kleinsten möglichen Bigband sprechen. Zwei Duos könnten aber auch vier Leute ergeben, man wird sehen, was sich entwickelt bei diesen beiden Formationen: Jakob Gnigler & Valentin Duit und Chris Pitsiokos & Lukas König!

Mi 04.03.
19.30 h

lesung

Alter Schl8hof
experimtent literatur | Erwin Riess | der ganze groll. darf literatur unpolitisch sein?

experimtent literatur | Erwin Riess | der ganze groll. darf literatur unpolitisch sein?

In einer gerechten Welt hätte Erwin Riess alle Zeit der Welt für sein Amt als Binnenschifffahrtsbeauftragter der Republik Österreich. Da wir aber in einer teilweise sehr dummen Welt leben, schreibt Riess sehr gute, sehr strenge Literatur; zuletzt „Herr Groll und die Donaupiraten“. Nicht von ungefähr hat er den „Lebens- und Vermögensberater“ Groll erfunden, die „rollende Systembremse“: Ein Mann und sein Rollstuhl ermitteln gegen neoliberale Plünderer, unbelehrbare Erben der Nazis und SUV-Fahrer, die habituell auf Behindertenparkplätzen stehen.

Sa 07.03.
20.00 h

pop

Alter Schl8hof
Sigrid Horn & Sybille Kefer | Best of Singer-Songwriter | unerhört no.12

Sigrid Horn & Sybille Kefer | Best of Singer-Songwriter | unerhört no.12

Die Liedermacherin Sigrid Horn schlägt nach ihrem erfolgreichen Debutalbum "sog i bin weg“ nun ein neues Kapitel auf. Ihr zweites Album erscheint wieder beim Label von Ernst Molden und wird von Sarah Metzler an der Hakenharfe und Bernhard Scheiblauer an Concertina und Ukulele begleitet und stimmlich ergänzt. Sibylle Kefer ist studierte Musiktherapeutin und Jazzsängerin, spielte Querflöte in Blaskapellen und sang für die legendären Ausseer Hardbradler, ist Teil von „Ernst Molden & das Frauenorchester“ und hat bereits einige Solo-Alben veröffentlicht.

 

Di 10.03.
20.00 h

jazz/impro/avant

Alter Schl8hof
Mary Halvorson @ Code Girl

Mary Halvorson @ Code Girl

Mary Halvorson, den WelserInnen bekannt durch die Kuratieren des unlimited-Festivals 2017, hat ein großes Los gezogen: Sie wurde 2019 mit dem hochdotierten MacArthur Genius Grant ausgezeichnet, einem „Preis“, der nur den allerbesten kreativen us-amerikanischen Köpfen im Jazz zuerkannt wurde (von Cecil Taylor über George Lewis, Ken Vandermark zu John Zorn). Wir gratulieren herzlich und präsentieren Mary aktuelles Sextet, das einige herausragende Musiker Amerikas auf die Bühen stellt: Amirtha Kidambi, Maria Grand, Michael Formanek, Adam O'Farrill und Tomas Fujiwara.

Sa 11.04.
20.00 h

rock

Alter Schl8hof
Voodoo Jürgens & Band

Voodoo Jürgens & Band

Schmäh ohne: als Ende 2016 „Ansa Woar“ das Debütalbum von Voodoo Jürgens erschien bekam es durch die Bank Lobeshymnen und Top-Bewertungen; gleichzeitig schrieben wohlwollende Medien wie der Musikexpress im aufmunternden Ton, dass diese Musik nun aber wirklich zu österreichisch, zu raunzend, zu fordernd, letztlich auch zu „leiwand“ sei um von den goldenen Schallplatten der rund um diese Zeit durchstartenden und sehr breitenwirksamen österreichischen Erfolgs-Acts zu träumen. Es kam anders; „Ansa Woar“ stieg von null auf eins in die Verkaufscharts ein.

Mo 13.04.
18.00 h

jazz/impro/avant

Alter Schl8hof
Ken Vandermark "Shelter"

Ken Vandermark "Shelter"

Ken Vandermark hat das Saxophonspiel im zeitgenössischen Jazz nachhaltig geprägt, die Musik in der Stadt seines Lebensmittelpunktes Chicago ganz gehörig entstaubt und tourt seit mehr als zwei Jahrzehnten mit unterschiedlichsten seiner Bands um die ganze Welt. Als Stammgast auf zahllosen Festivals – auch auf diesem – begeistert seine Musik mit ausgefeilten Kompositionen und Zusammenstellungen, vor allem aber mit ihrer unbändigen Kraft und Sinnlichkeit.

Jazz in the Afternoon: 18 Uhr!

So 26.04.
20.00 h

jazz

Alter Schl8hof
Marc Ribot & Ceramic Dog

Marc Ribot & Ceramic Dog

Marc Ribot ist ein Tausendsassa, der Jahr für Jahr mit neuen Projekten und neuen Musikern an seiner Seite aufwartet. Das Spiel dieses Enfant terrible des Jazz wirkt unprätentiös, ist aber immer und überall leicht wieder erkennbar. Ribot gehört zum innovativen Tross von John Zorn, begleitete immer wieder namhafte Singer-Songwriter, zum Beispiel Tom Waits - zuletzt erschien das geniale Duett zu "Bella Ciao" und sorgte unter anderem auch mit den „Cubanos Postizos“ für Furore.