Do 28.03.
20.00 h

party

Alter Schl8hof
Voodoo Jürgens

Voodoo Jürgens

Heute, hier und jetzt rauscht an: der sympathische wie großartige Voodoo Jürgens. Wenn Herr Jürgens während zahlloser Ziager durch Branntweiner und Tschecherln arg in Mitleidenschaft gezogene Gitarre schrubbt und zupft, fällt eine Gemeinsamkeit auf: Dieser Schlurf sudert und raunzt und bitzelt auch wie Georg Friedrich.

Mittlerweile allerdings dringt sein Ruf dank eines gemeinsamen Managements mit der befreundeten Band Wanda auch bis nach Deutschland vor.

Fr 05.04.
20.00 h

pop

Alter Schl8hof
The Notwist | support: b.and fleischmann

The Notwist | support: b.and fleischmann

Dieser geile Weilheimsound: The Notwist, Inbegriff der superlässigen deutschen Indie-Band, genial und jetzt erstmals live im Schl8hof (sieht man mal vom grandiosen Auftritt des Tied & Tickled Trios ab). Seit nunmehr drei Dekaden sind die Brüder Markus und Micha Acher in zahlreichen Inkarnationen und Interaktionen mit der Weilheimer und anderer Szenen wie auf Schnellbooten unterwegs – The Notwist bleibt das konstante Mutterschiff.

Der nicht minder lässige Support kommt von Bernhard Fleischmann und seinem Projekt "b.and fleischmann". Bravo!

Mi 10.04.
19.30 h

lesung

Alter Schl8hof
experiment literatur | Fiston Mwanza Mujila & Patrick Dunst

experiment literatur | Fiston Mwanza Mujila & Patrick Dunst

Fiston Mwanza Mujilas Romandebüt Tram 83 stand 2015 sogleich auf der Longlist des Man Booker International Prize und erhielt den Etisalat Prize for Literature sowie den Internationalen Literaturpreis des Hauses der Kulturen der Welt 2017. Das „Tram 83“ ist der einzige Nachtclub der Stadt, ihr pulsierendes Zentrum. Verlierer und Gewinner, Profiteure und Prostituierte, Ex-Kindersoldaten und Studenten, sie alle treffen in dieser Höhle aufeinander, um sich zu vergessen. Rhythmisch und rau erzählt Mwanza Mujila eine Geschichte, mit einem Drive, der an die Musik von John Coltrane erinnert.

Fr 12.04.
20.00 h

diverses

Alter Schl8hof
GABBEH | Golnar Shahyar & Mona Matbou Riahi & Manu Mayr

GABBEH | Golnar Shahyar & Mona Matbou Riahi & Manu Mayr

Sie bilden ein unvergleichliches Ensemble, bei dem sie ihre unterschiedlichen Hintergründe – von Neugierde, Offenheit und Spielfreude befeuert – in einen besonderen künstlerischen Austausch einfließen lassen. Analog zum namensgebenden persischen Teppich vereinen sich ausdrucksstarke Flächen und Verläufe zu einem vielschichtigen Gesamtkunstwerk, wenn das Trio auf dem Fundament von Improvisation und iranischer Folklore seinen musikalischen Horizont ausbreitet.

Sa 13.04.
20.00 h

jazz

Alter Schl8hof
Erik Friedlander | Throw A Glass | feat. Uri Caine & Mark Helias & Ches Smith

Erik Friedlander | Throw A Glass | feat. Uri Caine & Mark Helias & Ches Smith

Zusammen mit seiner neuen Formation Throw a Glass, bestehend aus Uri Cane (Klavier), Mark Helias (Kontrabass) und Ches Smith (Schlagzeug), vertont der fabelhafte amerikanische Cellist Erik Friedlander die wechselhaften Zustände des Berauscht-Seins. Seine Kompositionen fordern nichts, sie untermalen das Kopfkino wie Programmmusik!

Fr 19.04.
20.00 h

diverses

Alter Schl8hof
Karlfreitag & Kunstpreisfest

Karlfreitag & Kunstpreisfest

KARLFREITAG & KUNSTPREISFEST

ELEKTRO GUZZI & ANKATHI KOI

Sa 11.05.
20.00 h

diverses

Alter Schl8hof
Jozef van Wissem

Jozef van Wissem

Mit Jozef van Wissem beehrt uns niemand geringerer als der Komponist des

beim Cannes Film Festival ausgezeichneten Soundtracks zum Jim Jarmusch Film

“Only Lovers Left Alive”. Jozef van Wissem bewegt sich an der Schnittstelle

zwischen moderner Avantgarde und barockem Lautespiel.