Experiment Literatur

Die Reihe Experiment Literatur wurde 2007 von der Schriftstellerin Adelheid Dahimène ins Leben gerufen. An ca. 8 Abenden im Jahr werden im Alten Schl8hof Wels besondere literarische Begegnungen angestrebt. Mit Beginn 2011 hat Norbert Trawöger (2011 gemeinsam mit Reinhard Winkler) die Programmierung von Experiment Literatur übernommen. Ab 2016 hat sich schließlich Norbert Trawöger die Programmgestaltung mit Dominika Meindl und Sebastian Fasthuber geteilt, seit 2017 sind Meindl und Fasthuber zu zweit für die Kuratierung verantwortlich.

 

Adelheid Dahimène (1956-2010)

"Es war noch nicht ihre Zeit. Als Schriftstellerin bekannt und vielfach auf Lesereisen, weithin ihre Kinderbücher beliebt. Und ihre Lyrik, ein Gedicht von Gedichten, 2006 für den 1. Preis des Feldkircher Lyrikpreises nominiert. Ihre Gedichte in sprachlichen Schichten, Rede und Ausdruck, Wendungen, Weisen. Scheinbar Vertrautheit, Überraschung die Kombination. Ein Vergnügen zu spüren den Rhythmus, Präzision, zu entdecken den roten Faden zwischen Alltag und Kühn. Es war noch nicht ihre Zeit. Es bleiben die Sätze. Die Worte bestehen." (Erika Kronabitter)

Termine 2020

15.01. Marko Dinic & Chili Tomasson | Die guten Tage

 

04.03. Erwin Riess | Der ganze Groll. Darf Literatur unpolitisch sein?

 

15.04. Daniela Emminger | Zirkus.Braunau - Ein österreichisch-europäisches Glamourstück für politisch schwierige Zeiten

 

17.05. @ Hotel Hauser | Werner Punigam & Mieze Medusa & Flip Kroll | InterNJET - oder die Kunst, nicht ins Netz zu gehen

 

24.06. @ ATP | Austrofred

 

23.09. Stadtschreiber*in Antrittslesung

 

14.10. Open Stage lokale Literaturkräfte

 

18.11. @ YOUKI | Junge Kräfte

 

---

TBC